Ausstellung

Feuer und Flamme

für eine Gesellschaft ohne Gewalt
16. April 2020 bis 2. Mai 2020

2020 ist es vierzig Jahre her, dass in Bern das erste Frauenhaus eröffnet und die Stiftung gegen Gewalt an Frauen und Kindern gegründet wurde. Heute führt die Stiftung zwei Frauenhäuser und zwei Beratungsstellen. Die Ausstellung blickt zurück auf die turbulenten Anfänge von Frauenhaus und Stiftung und lässt Pionierinnen und Macherinnen von heute zu Wort kommen.

Gleichzeitig stellt sie die Frage, ob und wie eine Gesellschaft ohne Gewalt in der Schweiz möglich wäre. Sie fragt bei Fachpersonen nach den Chancen und Möglichkeiten. Auch Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, diese Vision der Zukunft mit ihren Ideen für ein Zusammenleben ohne Gewalt mitzugestalten.

Veranstaltungen
  • Apr April 2020
    16
    Do Donnerstag
    18:30
    Gesellschaft ohne Gewalt: Utopie oder Zukunft?

    Impulsreferat:
    - Isabelle Moret, Präsidentin Nationalrat

    Es diskutieren:
    - Andrea Gisler, alliance F
    - Marlies Haller, Geschäftsführerin Stiftung gegen Gewalt an Frauen und Kindern
    - Itziar Marañón, Aktivistin Berner Frauen*streikkollektiv
    - Nora Scheidegger, Strafrechtsexpertin

    Moderation: Lisa Stalder, Journalistin

    Anmeldung online oder per Telefon unter 031 310 20 60

    Donnerstag, 16.04. 18:30 - 20:00 Uhr, Polit-Forum Bern
    Zu Kalender hinzufügen
    Anmeldung