Traduction en français en cours de réalisation.

Der Käfigturm

Turmgeschichte

Der Käfigturm hat in den letzten über 700 Jahren zahlreiche Nutzungen erlebt. Über Jahrhunderte diente er als Gefängnis. Seit 40 Jahren steht er im Dienste von Politik und Demokratie.

Erbaut wurde der Käfigturm 1256 als Teil der äusseren Stadtmauer Berns. Mit der Stadterweiterung im 14. Jahrhundert verlor der Turm seine ursprüngliche Funktion. Er wurde neu als Gefängnis genutzt. 1643 wurde er vollständig neu aufgebaut und erhielt weit-gehend seine heutige Form. Das Uhrwerk wurde 1699 eingebaut und kann im obersten Stockwerk besichtigt werden. Der Käfigturm wurde als Gefängnis genutzt bis 1897, als die letzten 70 Gefangenen an andere Orte verlegt wurden.

Seit den 1980er Jahren diente der Käfigturm als Infozentrum des Kantons. Von 1999 bis 2017 war er das Politforum des Bundes. Als der Bund die Schliessung beschloss, haben sich zahlreiche Leute und Organisationen dafür eingesetzt, dass der Käfigturm als Politforum erhalten bleibt. Seit 2018 wird das Polit-Forum Bern von Stadt und Kanton Bern, der Burgergemeinde Bern sowie der reformierten und römisch-katholischen Landeskirche getragen.