15. November 2019 bis 4. April 2020

Die grossformatigen Farbfotografien von Peter Schulthess zeigen Augenblicke der Realität hinter Gittern und Mauern und vermitteln einen Eindruck vom Alltag, von den Lebens- und Freizeitbereichen der Gefangenen. Zwei Bildbände erweitern die fotografische Bestandesaufnahme.

Die Ausstellung wurde von zahlreichen Podiumsveranstaltungen zu Themen rund um den Justizvollzug begleitet. Diese können Sie in unserem Archiv online nachschauen.

Mehr Informationen.

Impressionen der Ausstellung

Führungen durch die Ausstellung

Peter Schulthess (Fotograf) und Daniel Fink (Gefängnisforschung Schweiz) führten an drei Daten kostenlos Führungen durch die Ausstellung auf deutsch und französisch durch: 16.11.2019, 18.1.2020, 7.3.2020.

Zusätzlich bietet das Polit-Forum Bern auf Anfrage Führungen zur aktuellen Ausstellung an. Die Führung dauert in der Regel 45 Minuten. Sie kann zeitlich angepasst werden und ist kostenlos. Die Führungen können auch kombiniert werden mit einer Führung zur Turmgeschichte.

Didaktische Materialien zur Ausstellung

Die vorliegenden Unterlagen dienen als Vor- und Nachbereitung für einen Besuch Ihrer Schulklasse in der Fotoausstellung „the swiss prison photo project“.
Während Teil A (2 Lektionen) verschiedene Aspekte des heutigen Gefängnisssystem in der Schweiz beleuchtet, widmet sich Teil B (1 Lektion) dem Phänomen Strafen und ordnet es in seinem historischen Kontext ein.

Grundsätzlich geht es mit den Unterlagen primär darum, eine kritische Auseinandersetzung mit Begriffen wie Freiheit/ Strafe / Strafvollzug anzustossen, sowie die Schüler*innen für die mediale Darstellung der Thematik Gefängnis zu sensibilisieren.
Die erwähnten Vermittlungsziele lassen sich den Fachbereichen Ethik, Geschichte, Medien- kunde und Recht zuordnen.