Am 26. Mai 2019 fanden die Wahlen in das europäische Parlament statt. In seinem soeben erschienenen Buch stellt Niklaus Nuspliger, NZZ-Korrespondent in Brüssel, die gesamteuropäische Dimension der Demokratiekrise ins Zentrum und berichtet von Schauplätzen europäischer Politik. Für die Demokratie stellen sich von der nationalistischen Welle, über Fake News bis zu Bürokratisierungstendenzen existentielle Fragen – und die Europawahl 2019 stellt die Weichen.
Nach einem Input diskutierten Niklaus Nuspliger mit illustren Gästen unter der Leitung von Nicoletta Cimmino (Echo der Zeit).

Auf dem Podium standen:
– Christa Markwalder (Nationalrätin FDP und seit 2003 Mitglied der Aussenpolitischen Kommission)

– Nicola Forster (Präsident von foraus, dem Think Tank zur Aussenpolitik)

– Niklaus Nuspliger (NZZ-Korrespondent in Brüssel)

Moderatio:
Nicoletta Cimmino (Radio SRF Echo der Zeit)