Ausstellung

Shiva begegnet SUVA

Religion und Staat im Alltag

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen des Kantons Bern müssen wir die Ausstellung bis 7. Dezember schliessen. Die Ausstellung "Shiva begegnet SUVA" wird bis 26. März 2021 verlängert.

 

In der Zwischenzeit stellen wir Ihnen gerne die Inhalte der Ausstellung online zur Verfügung.

10. August 2020 bis 26. März 2021

Was tun, wenn jahrhundertealte hinduistische Traditionen des Tempelbaus mit der Helmtragevorschrift der SUVA kollidieren? In unserem Alltag gibt es verschiedenste Situationen, wo religiöse Vorstellungen und staatliche Regelungen aufeinandertreffen: Die Weihnachtslieder in der Schule, der Platz auf dem Friedhof oder eben die Arbeitssicherheit beim Tempelbau.

Die Ausstellung stellt sieben konkrete Berührungspunkte vor und zeigt die vielen pragmatischen Lösungen im Alltag.

 

Ein Einblick in die Ausstellung kann auch im Haus der Religionen gewonnen werden. Für einen zusätzlichen Einblick in den gelebten Alltag verschiedener Religionsgemeinschaften bietet das Haus der Religionen zudem Führungen und Workshops an, sowie ein vielfältiges Kulturprogramm mit Veranstaltungen.

Führungen durch die Ausstellung

Das Team des Polit-Forum Bern bietet auf Anfrage Führungen zur aktuellen Ausstellung an. Die Führung dauert in der Regel 45 Minuten. Sie kann zeitlich angepasst werden und ist kostenlos. Die Führungen können auch kombiniert werden mit einer Führung zur Geschichte des Käfigturms vom Gefängnis zum Haus der Demokratie.
Zur Anmeldung

Living library

Eine der Persönlichkeiten, die in der Ausstellung «Shiva begegnet SUVA. Religion und Staat im Alltag» mit einem Fotoportrait vertreten sind, erzählt: Das bietet die aussergewöhnliche Gelegenheit, von ihren Erfahrungen zu hören und im kleinen Kreis Gedanken auszutauschen.

Didaktische Materialien

Für Schulklassen lassen sich folgende Unterlagen zur Vor- und Nachbereitung eines Besuchs in der Ausstellung „Shiva begegnet SUVA" verwenden.

Die Unterlagen eignen sich primär für die Stufe SEK II und lassen sich den Fachbereichen Ethik, Geschichte, Medienkunde und Recht zuordnen. Download

 
Veranstaltungsarchiv
  • Dez Dezember 2020
    01
    Di Dienstag
    18:30
    Völlig stereotyp? Politisierung von Religion in den Medien

    Medien stehen in einem harten Kampf um Aufmerksamkeit. Je konfliktbeladender die Geschichten, desto höher die Chance wahrgenommen zu werden. Wie wirkt sich diese Logik auf die Darstellung von Religionen aus? Wie viel Fachwissen über Religion ist in Newsrooms vorhanden? Und welche Verantwortung haben Journalist*innen bei der Berichterstattung über Religionen?

    Podiumsdiskussion mit:
    - Andreas Dietrich, Chefredaktor «Blick»
    - Carmen Koch, Medienwissenschaftlerin Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
    - Judith Wipfler, Teamleiterin Redaktion Religion Radio SRF
    - Mathias Zehnder, Medienkritiker und Journalist

    Moderation: Michael Braunschweig, Reformierte im Dialog

    Podium Völlig stereotyp? Politisierung von Religion in den Medien; Mit Andreas Dietrich, Chefredaktor «Blick»; Carmen Koch, Medienwissenschaftlerin Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften; Judith Wipfler, Teamleiterin Redaktion Religion Radio SRF; Mathias Zehnder, Medienkritiker und Journalist; Moderation: Michael Braunschweig, Reformierte im Dialog; Polit-Forum Bern, 01.12.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Völlig stereotyp? Politisierung von Religion in den Medien; Mit Andreas Dietrich, Chefredaktor «Blick»; Carmen Koch, Medienwissenschaftlerin Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften; Judith Wipfler, Teamleiterin Redaktion Religion Radio SRF; Mathias Zehnder, Medienkritiker und Journalist; Moderation: Michael Braunschweig, Reformierte im Dialog; Polit-Forum Bern, 01.12.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Völlig stereotyp? Politisierung von Religion in den Medien; Mit Carmen Koch, Medienwissenschaftlerin Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften; Polit-Forum Bern, 01.12.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Völlig stereotyp? Politisierung von Religion in den Medien; Mit Andreas Dietrich, Chefredaktor «Blick»; Polit-Forum Bern, 01.12.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Völlig stereotyp? Politisierung von Religion in den Medien; Mit Andreas Dietrich, Chefredaktor «Blick»; Carmen Koch, Medienwissenschaftlerin Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften; Judith Wipfler, Teamleiterin Redaktion Religion Radio SRF; Mathias Zehnder, Medienkritiker und Journalist; Moderation: Michael Braunschweig, Reformierte im Dialog; Polit-Forum Bern, 01.12.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Völlig stereotyp? Politisierung von Religion in den Medien; Mit Andreas Dietrich, Chefredaktor «Blick»; Carmen Koch, Medienwissenschaftlerin Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften; Judith Wipfler, Teamleiterin Redaktion Religion Radio SRF; Mathias Zehnder, Medienkritiker und Journalist; Moderation: Michael Braunschweig, Reformierte im Dialog; Polit-Forum Bern, 01.12.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Völlig stereotyp? Politisierung von Religion in den Medien; Mit Andreas Dietrich, Chefredaktor «Blick»; Carmen Koch, Medienwissenschaftlerin Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften; Judith Wipfler, Teamleiterin Redaktion Religion Radio SRF; Mathias Zehnder, Medienkritiker und Journalist; Moderation: Michael Braunschweig, Reformierte im Dialog; Polit-Forum Bern, 01.12.2020; Bild: Susanne Goldschmid
  • Dez Dezember 2020
    01
    Di Dienstag
    16:00
    «Filter bubbles» und «counter publics» - Religion und Politik in sozialen Medien

    Wie wird Religion in sozialen Medien politisiert? Tragen soziale Medien zum Austausch bei oder verstärken sie bestehende Meinungen? Wie beeinflussen sich online und offline Debatten– oder lässt sich off- und online gar nicht mehr richtig trennen? Forschende geben Einblicke in dieses dynamische Feld
    Workshop mit:

    • Mirjam Aeschbach, Doktorandin Religionswissenschaft Universität Zürich: Islam und nationale Zugehörigkeit: Soziale Medien und Gegenöffentlichkeiten
    • Andrea Suter-Bieinisowitsch, Doktorandin Religionswissenschaft, Universität Zürich: Von online Netzwerken in die Assemblée nationale: Politisierung von Rap und Religion in Frankreich
    • Samira Tabti, Doktorandin am Centre for Religious Studies, Bochum: Zwischen Islamismus und Islamkritik. Einblicke in zeitgenössische Online-Kommunikation arabischsprachiger Medien
    «Filter bubbles» und «counter publics» - Religion und Politik in sozialen Medien; Mirjam Aeschbach; Andrea Suter-Bieinisowitsch; Samira Tabti; Moderation: Michael Braunschweig; Polit-Forum Bern, 01.12.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    «Filter bubbles» und «counter publics» - Religion und Politik in sozialen Medien; Mirjam Aeschbach; Andrea Suter-Bieinisowitsch; Samira Tabti; Moderation: Michael Braunschweig; Polit-Forum Bern, 01.12.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    «Filter bubbles» und «counter publics» - Religion und Politik in sozialen Medien; Mirjam Aeschbach; Andrea Suter-Bieinisowitsch; Samira Tabti; Moderation: Michael Braunschweig; Polit-Forum Bern, 01.12.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    «Filter bubbles» und «counter publics» - Religion und Politik in sozialen Medien; Mirjam Aeschbach; Andrea Suter-Bieinisowitsch; Samira Tabti; Moderation: Michael Braunschweig; Polit-Forum Bern, 01.12.2020; Bild: Susanne Goldschmid
  • Nov November 2020
    28
    Sa Samstag
    14:00
    Living library mit Eliane Schmid

    Eliane Schmid ist Co-Präsidentin Freidenkende Bern. Sie betrachtet das Verhältnis von Religion und Staat als Konfessionslose und aus dem Blickwinkel einer Atheistin.

  • Nov November 2020
    21
    Sa Samstag
    14:00
    Living library mit Hannan Salamat

    Hannan Salamat ist Programm- und Fachverantwortliche Islam des Zürcher Instituts für interreligiösen Dialog. Sie ist europäische Muslimin. In Zeiten von Ausgrenzung ist es ihr eine Herzensangelegenheit, eine rationale Gesprächs- und Streitkultur aufzubauen.

    Anmeldung
  • Nov November 2020
    19
    Do Donnerstag
    18:30
    Religion und staatliche Friedensbildung

    Die Schweiz wie auch Deutschland engagieren sich im Ausland aktiv in der Friedensbildung, Gewaltprävention und Mediation. Welche Rollen spielen dabei religiöse Akteure oder Motive? Wie wird der religiösen Neutralitätsverpflichtung Rechnung getragen? Welche Ansätze bewähren sich? Und was lässt sich für das Zusammenleben in der Schweiz lernen?

    Podiumsdiskussion mit:
    - Volker Berresheim, Botschafter für Religion und auswärtige Politik im Auswärtigen Amt
    - Simon Geissbühler, Chef der Abteilung Menschliche Sicherheit des EDA
    - Christa Markwalder, Nationalrätin, FDP, Mitglied der Aussenpolitischen Kommission
    - Gerhard Pfister, Nationalrat und Präsident CVP Schweiz

    Moderation: Michael Braunschweig, Reformierte im Dialog

     

    Podium Religion und staatliche Friedensbildung; Volker Berresheim, Botschafter für Religion und auswärtige Politik im Auswärtigen Amt; Simon Geissbühler, Chef der Abteilung Menschliche Sicherheit des EDA; Christa Markwalder, Nationalrätin, FDP, Mitglied der Aussenpolitischen Kommission; Gerhard Pfister, Nationalrat und Präsident CVP Schweiz; Moderation: Michael Braunschweig, Reformierte im Dialog; 19.11.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Religion und staatliche Friedensbildung; Moderation: Michael Braunschweig, Reformierte im Dialog; 19.11.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Religion und staatliche Friedensbildung; Simon Geissbühler, Chef der Abteilung Menschliche Sicherheit des EDA; 19.11.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Religion und staatliche Friedensbildung; Christa Markwalder, Nationalrätin, FDP, Mitglied der Aussenpolitischen Kommission; 19.11.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Religion und staatliche Friedensbildung; Gerhard Pfister, Nationalrat und Präsident CVP Schweiz; 19.11.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Religion und staatliche Friedensbildung; Volker Berresheim, Botschafter für Religion und auswärtige Politik im Auswärtigen Amt; Simon Geissbühler, Chef der Abteilung Menschliche Sicherheit des EDA; Christa Markwalder, Nationalrätin, FDP, Mitglied der Aussenpolitischen Kommission; Gerhard Pfister, Nationalrat und Präsident CVP Schweiz; Moderation: Michael Braunschweig, Reformierte im Dialog; 19.10.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Religion und staatliche Friedensbildung; Volker Berresheim, Botschafter für Religion und auswärtige Politik im Auswärtigen Amt; Simon Geissbühler, Chef der Abteilung Menschliche Sicherheit des EDA; Christa Markwalder, Nationalrätin, FDP, Mitglied der Aussenpolitischen Kommission; Gerhard Pfister, Nationalrat und Präsident CVP Schweiz; Moderation: Michael Braunschweig, Reformierte im Dialog; 19.11.2020; Bild: Susanne Goldschmid.2020; Bild: Susanne Goldschmid
  • Nov November 2020
    10
    Di Dienstag
    18:30
    Gleichstellung vs. Religion ?

    Mann und Frau sind gleichberechtigt, sagt die Bundesverfassung. Braucht es einen religiösen Feminismus, um die Gleichstellung in den Religionsgemeinschaften voranzutreiben? Soll oder muss der Staat die Gleichberechtigung auch in Religionen durchsetzen?

    Podiumsdiskussion mit:
    - Elisabeth Joller, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Föderalismus
    - Daniel Kosch, Generalsekretär Römisch-Katholische Zentralkonferenz
    - Geneva Moser, Philosophin und Geschlechterforscherin
    - Hiba Zemzemi, MA Kulturanalyse & Gender Studies

    Moderation: Nicole Freudiger, Redaktorin / Produzentin Fachredaktion Religion, SRF

    Anmeldung
  • Okt Oktober 2020
    31
    Sa Samstag
    14:00
    Living library mit Karl-Martin Wyss

    Karl-Martin Wyss ist Katholik und Präsident des kleiner Kirchenrates der Kirchgemeinde Bern und Umgebung. Damit ist er bestens vertraut mit den praktischen Fragen von Organisation, Aufgaben und Finanzen in einer Landeskirche.

    Anmeldung
  • Okt Oktober 2020
    21
    Mi Mittwoch
    18:30
    Wie vertragen sich Staat und Religion?

    Wie soll eine pluralistische Gesellschaft das Verhältnis von Religion und Staat regeln: Braucht es eine Entflechtung und neue Formen der Zusammenarbeit, eine Anerkennung von weiteren Religionsgemeinschaften oder eine Trennung von Religion und Staat? Die verschiedenen Kantone gehen diese Fragen ganz unterschiedlich an.

    Podiumsdiskussion mit:
    - Evi Allemann, Regierungsrätin Kanton Bern, Direktion für Inneres und Justiz
    - Michael Köpfli, Grossrat GLP und Generalsekretär der GLP Schweiz
    - Esther Straub, Kirchenrätin der evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich
    - René Pahud de Mortanges, Direktor des Instituts für Religionsrecht der Universität Freiburg

    Moderation: Michael Braunschweig, Reformierte im Dialog

  • Sep September 2020
    17
    Do Donnerstag
    14:00
    Bike-Tour: Religion und Politik

    Die Ausstellung "Shiva begegnet SUVA. Religion und Staat im Alltag" ist Startpunkt der öffentlichen Stadttour per Velo von IRAS COTIS. Mit einer Führung durch die Ausstellung und Speed-Debatten, Abschluss im Haus der Religionen.

    Mehr Informationen und Anmeldung unter www.enroute.ch.

    Die Bike-Tour wird auch für Schulen und Konfessionklassen angeboten. Termine auf Anfrage.

    Anmeldung
  • Sep September 2020
    09
    Mi Mittwoch
    18:30
    Im Dienste aller

    Für ihre gesamtgesellschaftlichen Leistungen erhalten die anerkannten Kirchen in vielen Kantonen staatliche Beiträge und Steuern von Unternehmen. Welche Leistungen erbringen die Kirchen aber konkret? Wer profitiert? Wie wird das geprüft? Warum erhalten andere Religionsgemeinschaften keine Beiträge? Und wie ist dieses Modell in Zukunft zu entwickeln?

    Podiumsdiskussion mit:
    - Renata Asal-Steger, Präsidentin RKZ und Kirchliche Gassenarbeit Luzern
    - Baptiste Brodard, Doktorand am Schweizerischen Zentrum für Islam und Gesellschaft
    - Andreas Kyriacou, Präsident der Freidenker-Vereinigung
    - Christelle Luisier Brodard, Regierungsrätin VD, FDP
    - Christian Reber, Doktor in Religionsstudien Universität Freiburg

    Moderation: Michael Braunschweig, Reformierte im Dialog

    Podium zur Ausstellung Staat und Religion im Alltag, Thema "Im Dienste aller"; Thomas Göttin, Leiter Polit-Forum; Polit-Forum Bern, 09.09.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium zur Ausstellung Staat und Religion im Alltag, Thema "Im Dienste aller"; Michael Braunschweig, Reformierte im Dialog (Morderation); Polit-Forum Bern, 09.09.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium zur Ausstellung Staat und Religion im Alltag, Thema "Im Dienste aller"; Christelle Luisier Brodard, Regierungsrätin VD, FDP; Polit-Forum Bern, 09.09.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium zur Ausstellung Staat und Religion im Alltag, Thema "Im Dienste aller"; Baptiste Brodard, Doktorand am Schweizerischen Zentrum für Islam und Gesellschaft; Polit-Forum Bern, 09.09.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium zur Ausstellung Staat und Religion im Alltag, Thema "Im Dienste aller"; Christian Reber, Doktor in Religionsstudien Universität Freiburg; Polit-Forum Bern, 09.09.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium zur Ausstellung Staat und Religion im Alltag, Thema "Im Dienste aller"; Andreas Kyriacou, Präsident der Freidenker-Vereinigung; Polit-Forum Bern, 09.09.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium zur Ausstellung Staat und Religion im Alltag, Thema "Im Dienste aller"; Renata Asal-Steger, Präsidentin RKZ und Kirchliche Gassenarbeit Luzern; Polit-Forum Bern, 09.09.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium zur Ausstellung Staat und Religion im Alltag, Thema "Im Dienste aller"; Renata Asal-Steger, Präsidentin RKZ und Kirchliche Gassenarbeit Luzern: Baptiste Brodard, Doktorand am Schweizerischen Zentrum für Islam und Gesellschaft; Andreas Kyriacou, Präsident der Freidenker-Vereinigung; Christelle Luisier Brodard, Regierungsrätin VD, FDP; Christian Reber, Doktor in Religionsstudien Universität Freiburg; Michael Braunschweig, Reformierte im Dialog (Morderation); Polit-Forum Bern, 09.09.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium zur Ausstellung Staat und Religion im Alltag, Thema "Im Dienste aller"; Christian Reber, Doktor in Religionsstudien Universität Freiburg; Polit-Forum Bern, 09.09.2020; Bild: Susanne Goldschmid
  • Sep September 2020
    05
    Sa Samstag
    14:00
    Living library mit Bea Friedli

    Bea Friedli ist Sozialarbeiterin in der reformierten Kirche in Bern Ost. Ihre Arbeit als Sozialarbeiterin führt sie mitten in eine der zentralen Schnittstellen zwischen Religion und Staat.

  • Aug August 2020
    29
    Sa Samstag
    14:00
    Living library mit Sasikumar Tharmalingam

    Sasikumar Tharmalingam ist Hindu-Priester und Koch im Haus der Religionen. Er kennt die Herausforderungen in der Vermittlung zwischen hinduistischen Glaubensvorstellungen und dem Schweizer Alltag aus grosser eigener Erfahrung.

    Anmeldung
  • Aug August 2020
    22
    Sa Samstag
    14:00
    Living library mit Naomi Lubrich

    Naomi Lubrich ist Direktorin des Jüdischen Museums in Basel. Sie ist eine grosse Kennerin und Vermittlerin des Judentums und der Rolle von Religionen in der Gesellschaft.

    Anmeldung
  • Aug August 2020
    18
    Di Dienstag
    18:30
    Religion, Staat und die Liebe

    Die Vorstellungen von Liebe und Partnerschaft verändern sich in einer kulturell und religiös vielfältigen Gesellschaft. Welche Freiräume bieten die Religionen für Partnerschaft und Zusammenleben? Welchen Einfluss haben staatliche Regelungen?

    Podiumsdiskussion mit:
    - Susanna Burghartz, Professorin für Geschichte Universität Basel
    - Bruno Fluder, Sprecher Adamim - Verein Schwule Seelsorger Schweiz
    - Eva Kaderli, Co-Präsidentin Zwischenraum Schweiz

    Moderation: Nicole Freudiger, Redaktorin / Produzentin Fachredaktion Religion, SRF

    Podium Religion, Staat und die Liebe. Mit Susanna Burghartz, Professorin für Geschichte Universität Basel; Bruno Fluder, Sprecher Adamim - Verein Schwule Seelsorger Schweiz; Eva Kaderli, Co-Präsidentin Zwischenraum Schweiz; Alisa Winter, «modern-orthodoxe» Jüdin und Autorin; Moderation: Nicole Freudiger, Redaktorin / Produzentin Fachredaktion Religion, SRF; Polit-Forum Bern, 18.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Religion, Staat und die Liebe. Mit Susanna Burghartz, Professorin für Geschichte Universität Basel; Bruno Fluder, Sprecher Adamim - Verein Schwule Seelsorger Schweiz; Eva Kaderli, Co-Präsidentin Zwischenraum Schweiz; Alisa Winter, «modern-orthodoxe» Jüdin und Autorin; Moderation: Nicole Freudiger, Redaktorin / Produzentin Fachredaktion Religion, SRF; Polit-Forum Bern, 18.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Religion, Staat und die Liebe. Mit Susanna Burghartz, Professorin für Geschichte Universität Basel; Bruno Fluder, Sprecher Adamim - Verein Schwule Seelsorger Schweiz; Eva Kaderli, Co-Präsidentin Zwischenraum Schweiz; Alisa Winter, «modern-orthodoxe» Jüdin und Autorin; Moderation: Nicole Freudiger, Redaktorin / Produzentin Fachredaktion Religion, SRF; Polit-Forum Bern, 18.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Religion, Staat und die Liebe. Mit Susanna Burghartz, Professorin für Geschichte Universität Basel; Bruno Fluder, Sprecher Adamim - Verein Schwule Seelsorger Schweiz; Eva Kaderli, Co-Präsidentin Zwischenraum Schweiz; Alisa Winter, «modern-orthodoxe» Jüdin und Autorin; Moderation: Nicole Freudiger, Redaktorin / Produzentin Fachredaktion Religion, SRF; Polit-Forum Bern, 18.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Religion, Staat und die Liebe. Mit Susanna Burghartz, Professorin für Geschichte Universität Basel; Bruno Fluder, Sprecher Adamim - Verein Schwule Seelsorger Schweiz; Eva Kaderli, Co-Präsidentin Zwischenraum Schweiz; Alisa Winter, «modern-orthodoxe» Jüdin und Autorin; Moderation: Nicole Freudiger, Redaktorin / Produzentin Fachredaktion Religion, SRF; Polit-Forum Bern, 18.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Podium Religion, Staat und die Liebe. Mit Susanna Burghartz, Professorin für Geschichte Universität Basel; Bruno Fluder, Sprecher Adamim - Verein Schwule Seelsorger Schweiz; Eva Kaderli, Co-Präsidentin Zwischenraum Schweiz; Alisa Winter, «modern-orthodoxe» Jüdin und Autorin; Moderation: Nicole Freudiger, Redaktorin / Produzentin Fachredaktion Religion, SRF; Polit-Forum Bern, 18.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Anmeldung
  • Aug August 2020
    15
    Sa Samstag
    14:00
    Living library mit Walter Glauser

    Walter Glauser ist selbständiger Berater für Friedhöfe. Zuvor war er im Bremgartenfriedhof in Bern tätig und kennt sich aus mit allen Vorstellungen und Wünschen für religiöse und nicht-religiöse Bestattungen.

    Anmeldung
  • Aug August 2020
    12
    Mi Mittwoch
    18:00
    Vernissage «Shiva begegnet SUVA»
    Begrüssung durch Esther Gaillard, Vizepräsidentin des Rates der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz, sowie Daniel Kosch, Generalsekretär der Römisch-Katholischen Zentralkonferenz der Schweiz und Vorstandsmitglied des Polit-Forums Bern. Mitwirkende der Ausstellung berichten über ihre Erfahrungen an der Schnittstelle von Religion und Staat.

    Die Vernissage am 12. August ist bereits ausgebucht, aber die Veranstaltung kann per Live-Stream verfolgt werden. Es können auch kurzfristig wieder Plätze freiwerden und Spontanentschlossene können am Abend selbst vorbeikommen (keine Platzgarantie).

    Vernissage Shiva begegnet Suva - Religion und Staat im Alltag, Polit-Forum Bern, 12.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Vernissage Shiva begegnet Suva - Religion und Staat im Alltag, Polit-Forum Bern, 12.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Vernissage Shiva begegnet Suva - Religion und Staat im Alltag, Polit-Forum Bern, 12.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Vernissage Shiva begegnet Suva - Religion und Staat im Alltag, Polit-Forum Bern, 12.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Vernissage Shiva begegnet Suva - Religion und Staat im Alltag, Polit-Forum Bern, 12.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Vernissage Shiva begegnet Suva - Religion und Staat im Alltag, Polit-Forum Bern, 12.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Vernissage Shiva begegnet Suva - Religion und Staat im Alltag, Polit-Forum Bern, 12.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Vernissage Shiva begegnet Suva - Religion und Staat im Alltag, Polit-Forum Bern, 12.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Vernissage Shiva begegnet Suva - Religion und Staat im Alltag, Polit-Forum Bern, 12.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Vernissage Shiva begegnet Suva - Religion und Staat im Alltag, Polit-Forum Bern, 12.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Vernissage Shiva begegnet Suva - Religion und Staat im Alltag, Polit-Forum Bern, 12.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid
    Vernissage Shiva begegnet Suva - Religion und Staat im Alltag, Polit-Forum Bern, 12.8.2020; Bild: Susanne Goldschmid